Wissenwertes - Zur Arve

Chalet zur Arve Riffelalp
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Wohnungen
Das Chalet

Das Chalet zur Arve wurde 1974 gebaut. Es hat 2 separate Wohnungen zur Verfügung.
Das Obergeschoss wurde im Jahre 1993 durch einen Brand zerstört und wurde daraufhin neu aufgebaut und eingerichtet.

Das Obergeschoss hat 79m2 und besteht aus Holz. Es bietet für max 5 Personen Platz und hat 2 Doppelschlafzimmer und ein Einzelzimmer. Bei Benützung der Toiletten stehen Ihnen 2 Badezimmer zur Verfügung, eines mit Dusche und WC und das Andere mit Badewanne und WC.
Die Küche ist aus einheimischen Holz angefertigt und verfügt über einen grossen Kühlschrank, Backofen und eine Geschirrwaschmaschine.
Im heimeligen Wohnzimmer können Sie gemütliche Stunden verbringen. Ein grosser Esstisch und ein Sofa mit zwei Stühlen laden Sie zur Erholung ein. Wir bieten auch ein Fernseher und Internetanschluss an.
Am Abend können Sie auch ein Feuer im Natursteinofen geniessen, Holz steht zur Verfügung.
Ein grosser Balkon mit Tisch und Stühlen und grossartigem Ausblick auf das Matterhorn lässt Sie den Alltag in Nu vergessen.

Das Untergeschoss hat 66m2 und besteht aus teils Mauern und teils Holzwänden.
Es bietet für max. 5 Personen Platz und hat 1 Doppelschlafzimmer und ein Drei-Bettzimmer mit Lavabo.
Die Wohnküche ladet mit einem grossen Esstisch mit Eckbank und einem Sofa zur Gemütlichkeit ein. Die Küche ist ausgestattet mit einem Geschirrspüler und Backofen. Wir bieten auch ein Fernseher und Internetanschluss an. Das Badezimmer ist ausgestattet mit WC und einer Dusche.
Ein grosser Vorplatz mit Tischen und Stühlen und Cheminée, gibt Ihnen die Möglichkeit, diesen grossartigen und einmaligen Ausblick auf das Matterhorn zu geniessen.

Kulinarisches

In unmittelbarer Nähe befindet sich das gemütliche Bergrestaurant Alphitta und das 5-Stern Ressorthotel Riffelalp. Dieses Hotel verfügt über mehrere Essgelegenheiten und einer Bar.

Einkaufen

Auf der Riffelalp besteht keine Einkaufsmöglichkeit. Die Einkäufe betätigen Sie bitte im Dorf Zermatt.


Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü